Biodynamische Arbeit mit dem Cardiovasculären System – CVS 1

Kopf-Gesicht-Herz Verbindung

Modul B, Kurs 1

Dieser Kurs konzentriert sich auf neue Forschungen zur embryonalen Entwicklung des Herzens und deren Auswirkungen auf die biodynamische Praxis. Die Beziehung des sich entwickelnden Gesichts zu Hirn und Herz bildet hierbei einen Schwerpunkt. Das Herz wird durch Wachstumsfaktoren des Gesichts und durch die Bewegung des Fluiden Körpers gezündet. Dies verbindet Herz, Hirn, Gesicht und Darm zu einer Funktionseinheit miteinander. Folgende Arterien werden biodynamisch gelehrt und palpiert: Aa. facialis, facialis trans. und maxilaris. Die Herzfrequenzvariabilität wird mit einer speziellen Atemtechnik gelehrt, die als kohärente Atmung bezeichnet wird und für die Stabilisierung des Herzens unerlässlich ist.

Es werden die vier Arten pränataler Kreislaufsysteme vorgestellt. Die Beziehung zwischen Therapeut und Klient ist ein vernetztes Kreislaufsystem. Meditationen und cardiovasculäre Untersuchungen werden gelehrt, um das Bewusstsein für die Bewegung von Herz und Blut im Körper des Therapeuten und dann im Klienten zu wecken. Die Forschung zeigt, dass dies Empathie und Mitgefühl bei Therapeut und Klient entwickelt.

  • Einführung zu den Gesichtsarterien
  • Ausbalancieren von Kopf, Nacken und Herz mit der PR
  • Arbeit mit den Flüssigkeitsfeldern des Gesichts
  • Vertiefen des Verständnisses der biodynamischen Praxis als 2-Personen Kreislaufsystem

Hier können Sie die Kursbeschreibung 2020, das PDF-Anmeldeformular 2020 sowie die AGBs in Deutsch herunter laden.

Here you can download the Flyer 2020, the PDF-Registration Form 2020 as well as the Terms and Conditions.