Biodynamische Arbeit mit dem Cardiovasculären System – CVS 3

Herz und Cerebrovasculäre Zirkulation

Modul B, Kurs 3

Dieser Kurs untersucht die tiefe Entwicklung der zentralen Strukturen des cardiovasculären Systems, insbesondere die Herz-Hirn-Verbindung. Die TeilnehmerInnen erlernen ein neues cerebrovasculäres Zirkulationsprotokoll einschließlich der Venen. Dieses Protokoll basiert auf Untersuchungen, die zeigen, dass es nach einer leichten traumatischen Hirnverletzung zu einem verminderten Blutfluss im Gehirn kommt. Dies wird mit der Erforschung der PR über die Halsschlagader kombiniert. Palpationsfertigkeiten umfassen die Aa. vertebralis, Sinus sagitalis und V. jugularis. Der Herzmuskel wird durch die PR palpiert.

Die Wirbelsäulenarterie wird über die Entwicklungsanatomie des Hinterhauptbeins sowie traditionelle Ansätze für das atlanto-okzipitale Gelenk (AOJ) erforscht. Die Wirbelsäulenarterie liefert 20% des Blutes im Gehirn, die Halsschlagadern liefen die restlichen 80%. Viele gesundheitliche Herausforderungen, von Kopfschmerzen bis hin zu Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS), hängen mit diesen Arterien zusammen.

  • Ausbalancieren der Herz-Hirn-Verbindung
  • Kontakt mit der PR im Herzmuskel
  • Praktizieren eines neuen cerebrovasculären Zirkulationsprotokolls
  • Ein neues Protokoll für das A-O-Gelenk und die A. vertebralis

Hier können Sie die Kursbeschreibung 2019, das PDF-Anmeldeformular 2019 sowie die AGBs in Deutsch herunter laden.

Here you can download the Flyer 2019, the PDF-Registration Form 2019 as well as the Terms and Conditions.